Zum Inhaltsbereich

 

Zusammenfassung Kongress THE DAY AFTER

24 Stunden Pflege / Betreuung - der gemeinsame Blick in die Zukunft
12. September 2007, Sitzungssaal des NÖ Landtages, St. Pölten

Zum Thema:

Viel diskutiert und scheinbar die Quadratur des Kreises, ist sie in aller Munde –
die Thematik 24-Stunden-Pflege/Betreuung.
Die Politik versucht sich in Lösungsmodellen, melden sich viele Menschen zu Wort – wer dazu aber wirklich einiges zu sagen hat, sind die Menschen, die tagtäglich auch heute schon 24 Stunden am Tag für alte, kranke, sterbende und pflegebedürftige Menschen da sind:
Die Lebenswelt Heim – die Alten- und Pflegeheime Österreichs!

Programm und Kongressbeiträge vom 12.9.2007

Begrüßung
Direktor Anton Kellner, Obmann der ARGE der Heime in NÖ

24 Stunden Pflege / Betreuung
Dr. Andrea Kdolsky, Bundesministerin für Gesundheit

Einleitende Worte
Landesrätin Karin Kadenbach (NÖ)

Eröffnung
Abgeordneter zum NÖ Landtag Dr. Martin Michalitsch in Vertretung des Landeshauptmannes Dr. Erwin Pröll

Die Neugestaltung der Langzeitpflege in Österreich – Strategie und Maßnahmen der Bundesregierung
SC. Mag. Manfred Pallinger, BMSK, Mag. Manuela Blum, BMSK

Wohnbedürfnisse im Alter
Prof. Dr. Franz Kolland, Uni Wien – Institut für Soziologie

Das Hausgemeinschaftsmodell – ein grundlegender Wandel im Pflegeverständnis
GF Hermann HEINRICH, HHC / Heinrich Hospitality Consult GmbH

Von der Tagesbetreuung bis zum Betreuten Wohnen – ein NÖ Lösungsansatz
HR Dr. Otto Huber, Amt der NÖ Landesregierung

Mögliche Lösungsansätze aus Sicht eines mobilen/ambulanten Dienstes
GF Mag. Gunther Hampel, NÖ Hilfswerk

Pflegebereich und Nahtstellenmanagement
Dr. Gerhard Fülöp, ÖBIG

Die gesellschaftspolitischen Auswirkungen der 24-Stunden-Betreuung
HR Dr. Margit Scholta, Pro Senectute Österreich

Wirtschaftliche Belastungen der Gemeinden
Vizepräsident LAbg. Bgm. Karl Moser, Gemeindevertreterverband NÖ

Mögliche Lösungen aus Sicht der stationären Einrichtungen
Mag. Johannes Wallner, Präsident des Dachverbandes der Alten- und Pflegeheime Österreichs

Podiumsdiskussion
LR Dr. Petra Bohuslav

Film:
Allein geht’s halt leider nicht – Ansichten zum Thema Alter und Altenarbeit
Von Elias Stabentheiner