Zum Inhaltsbereich

30.03. - "Mache-einen-Spaziergang-im-Park-Tag"

Der „Mache-einen-Spaziergang-im-Park-Tag“ wird jährlich am 30. März begangen. Ein perfekter Anlass, hinaus zu gehen, frische Luft zu schnappen und die nähere Umgebung durch einen Spaziergang zu erforschen.

Ein Spaziergang im Grünen hebt die Stimmung, hilft zu entspannen, Stress abzubauen und mit Bewegung etwas für die Gesundheit zu tun.
In Niederösterreichs Pensionisten- und Pflegeheimen sind gemeinsame Spaziergänge und Ausflüge regelmäßig Programm. Denn spazieren gehen kann jeder. Und nach einer Runde an der frischen Luft fühlt sich so mancher gleich glücklicher und energiegeladener. Unsere Senioren machen es vor.

Folgen Sie dem Beispiel der 88 NÖ Heime und nutzen Sie speziell am 30.3. die Gelegenheit des Spaziergangs, um Energie zu tanken und erste Sonnenstrahlen einzufangen.

Impressionen vom 30.3.2016

Am Tag des Spazierganges, dem 30.3.2016, machten sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegezentrum Pottenbrunn mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, Praktikantinnen und dem Seniorenbetreuer Johannes Grafeneder-Pitlik auf den Weg nach Schloss Grafenegg, um im herrlichen Schlosspark einen ausgedehnten Spaziergang zu machen. Ein Picknick im Grünen durfte dabei auch nicht fehlen. Kaffee und Kuchen wurden kurzerhand eingepackt und mitgenommen. Natürlich war das Ausflugsmaskottchen, der „Pottibär“ mit von der Partie. Die herrliche Frühlingsluft, das schöne Wetter und der Spaß am Spazierengehen machten diesen Ausflug perfekt.

Die BewohnerInnen des LPH Gänserndorf machten gemeinsam mit ehrenamtlichen MitarbeiterInnen ebenfalls einen Spaziergang am 30.3.!

Auch das LPH Pottendorf genoss den "Mache-einen-Spaziergang-im-Park-Tag":
Wir waren insgesamt 25 Personen unterwegs, spontan waren wir beim ortsansässigen Billa um Wurstsemmeln und so konnten wir im Schlosspark auch unseren kleinen Hunger stillen, da wir an diesem milden Frühlingstag gar nicht schnell nach Hause wollten ...!

Raus ins (Frühlings-) Grüne - LPH Scheiblingkirchen:
Unterstützt von haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen ging es in den Park nach Puchberg am Schneeberg. In diesem wunderschönen (und vorallem auch barrierefreien) Ort haben wir tolle Stunden verbracht und durften unheimlich nette und gastfreundliche „Puchberger“ kennenlernen. Außerdem haben wir am Bahnhof nachgeschaut, ob der „Salamander“ schon vom Winterschlaf erwacht ist – wir wären für den Schneeberg bereit gewesen – aber er hat leider noch geschlafen ;-)

Im Pflegezentrum Yspertal nützte man das laue Frühlingswetter schon am Vormittag für einen ausgiebigen Spaziergang. Gleich in unmittelbarer Umgebung des Pflegezentrums fügen sich die für Rollstuhlfahrer bzw. für Menschen mit Rollator befahrbaren Wege in das unberührte Landschaftsbild ein. In dem auf ca. 500 m Seehöhe gelegenen Ort sind derzeit Palmkatzerl und Kornelkirsche in voller Blüte.

PBZ Mauer: Die Sonne lacht vom Himmel und auf den Wiesen sprießen die ersten Blumen - das beste Wetter für einen Spaziergang im Park!