Zum Inhaltsbereich

Initiativen-Award 2009

2009 stellte man das kreative Handeln der Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter
von Niederösterreichs Pflegeheimen in den Fokus. Es wurden  verschiedene Initiativen in den einzelnen Häusern der Öffentlichkeit präsentiert und die beliebteste Initiative dann durch eine Wahl ermittelt.

Ganz bewusst wurde die Textierung „Initiative“ gewählt, weil es nicht um groß angelegte Projekte geht, sondern um das laufende besondere Engagement von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, das den Heimalltag bunt und abwechslungsreich macht.

Wir dachten hier an verwirklichte organisatorische Ideen aus dem Bereich der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unmittelbare Auswirkungen auf die Lebenszufriedenheit der BewohnerInnen haben. Es geht darum, dass tägliche Engagement von MitarbeiterInnen der NÖ Heime zu präsentieren und zu würdigen.

Die Betreuung pflegebedürftiger Menschen stellt hohe Ansprüche an Geist und Körper und es erscheint uns besonders wichtig, ein Bewusstsein für die wertvolle Arbeit der MitarbeiterInnen im Pflegebereich zu schaffen.

Die ARGE NÖ Heime und das Land Niederösterreich vergaben heuer zum dritten mal den „Camill“ für die besten Initiativen 2009

Im Rahmen einer Galaveranstaltung fand am Mittwoch, den 27. Jänner 2010 im Auditorium und der Reitschule von Schloss Grafenegg die Verleihung des Initiativen Awards 2009 statt.

Dieser Preis wurde bereits 2006 von der ARGE NÖ Heime in Zusammenarbeit mit dem Land NÖ ins Leben gerufen, um die Arbeit und das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflegebereich zu würdigen.

Moderator Tom Schwarzmann vom Radio Niederösterreich führte durch das großartige Programm.

Ausgezeichnete Initiativen

Der Camill wurde von Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner und Obmann Direktor Anton Kellner, MBA übergeben.
Insgesamt wurden 49  Initiativen der Niederösterreichischen Heime ausgezeichnet.

Initiativen wie „Humor tut der Seele gut“, „Granit Materl im Therapiegarten“, „Schneeballschlacht auf der Station“, „Fahrt zum Christkindlmarkt“, „Mensch ärgere Dich nicht - Tunier“  und viele andere Initiativen wurden präsentiert und fanden große Wertschätzung.

„Diese Initiativen spiegeln das großartige Engagement und den Einsatz unserer MitarbeiterInnen wieder. Ihnen gebührt unsere volle Hochachtung und großer Respekt für die umsichtige und herausfordernde Arbeit mit unseren pflegebedürftigen Mitmenschen“, erklärt Soziallandesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

Die verschiedensten Initiativen geben einen tollen Einblick in das Geschehen in den NÖ Heimen, und zeigen mit welchem unschätzbaren und unermüdlichen Einsatz die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Heimen tätig sind!

Präsentation der Sieger-Initiativen

Moderatorentext: Beschreibung der Initiativen

Fotos

Gruppenfotos der Regionen - ein Klick auf das jeweilige Bild vergrößert die Ansicht!

vlnr.: Industrieviertel, Mostviertel, Waldviertel, Weinviertel, Zentralraum

Ein wahres Feuerwerk aus lateinamerikanischen Rhythmen

Eine Selektion aus sieben erstklassigen Musikern aus Kuba, Kolumbien, der Dominikanischen Republik, Deutschland und Österreich präsentierten unter der Leitung des charismatischen Frontmans José Ritmo eine Selektion ihres Repertoires. Salsa, Merengue, Bachata und Cha cha cha standen auf dem Programm.

Ein weiteres besonderes Highlight waren die Tänzerinnen und Tänzer Österreichs beliebtester Latin-Dance-Company, die "Tumbao Dancers". Sie lieferten zu den feurigen lateinamerikanischen Rhythmen tolle Choreographien in farbenprächtigen Kostümen.

Die KünstlerInnen sind verliebt in "ihre" Musik und diese spürbare Freude steckte an. Das Publikum sah eine großartige Show mit viel Kunst und Rhythmus!

Fotos

Danke an das Land Niederösterreich und die Sponsoren

„Als Sponsoren, die uns das ganze Jahr tatkräftig unterstützen“ dankte Dir. Kellner stellvertretend für alle Anderen Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

„In diesen Initiativen wird die spürbare Freude sichtbar,  diese dynamische, feurige Musik spiegelt genau wider,  mit welcher Leidenschaft die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Niederösterreichischen Heimen tätig sind, und dieser Dank gebührt einzig und allein dem Personal der Pflegeheime.“ meint Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner im Interview.

Ein herzlicher Dank erging auch an die Raiffeisenholding Wien Niederösterreich, vertreten durch die Direktorin Mag. Michaela Steinacker und der Niederösterreichische Versicherung, vertreten durch Vst.Dir. Mag. Bernhard Lackner die mit ihrem Sponsering die ARGE NÖ Heime tatkräftig unterstützen.

Ausklang bei musikalisch umrahmten Buffet

Zur Musik von Tom Schwarzmann und seiner Band konnte sich das großartige Publikum und die Preisträger am warmen Buffet ausgiebig stärken.

Dieser Ausklang bot die Möglichkeit zum regen Austausch

Fotos

Die ARGE NÖ Heime blickt auf eine gelungene Veranstaltung zurück, und dankt allen, die beim Initiativen Award 2009 teilgenommen haben.

 

Initiativen-Award / Camill

Informations-Folder zur Wahl

"Camill" - Dieser Preis wurde 2006 von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav in Zusammenarbeit mit der ARGE NÖ Heime ins Leben gerufen, um die Arbeit und das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflegebereich zu würdigen.

Der "Namensgeber" Camillus von Lellis gründete 1586, nach einem bewegten und von Krankheit gezeichneten Leben, den Orden der „Diener der Kranken", genannt Kamillianer. Der 1746 von Papst Benedikt XIV. heiliggesprochene Ordensgründer wurde 1886 zum Patron aller Kranken und Krankenhäuser und 1930 zum Schutzpatron des Krankenhaus – und Pflegepersonals ernannt. Dargestellt wird er im Ordensgewand mit dem roten Kreuz auf der Brust am Krankenbett. Worte des Hl. Camillus: „Eine Frömmigkeit, die die Werke der Nächstenliebe vernachlässigt, ist falsch. Mir ist es lieber, wenn sich ein Ordensmann bereithält für den Ruf zu einem Sterbenden, als wenn er in Verzückung in seiner Zelle sitzt.”

mehr Informationen zu Bedeutung und Entstehung des "Camill"