Zum Inhaltsbereich

Fachtagung der Fachgruppe Pflege

Die FACHGRUPPE PFLEGE der ARGE NÖ Heime veranstaltet jährlich eine Fachtagung zu speziellen Pflegethemen mit fachspezifischen Informationen und anspruchsvollen Inhalten.

Pressebericht

 

Am 6. Mai 2015 gaben die Themen der Tagung "... Recht – Pflege – Ethik ..." Anregungen/Inputs für den täglichen Pflegealltag. Rechtliche Grundlagen, geplante Neuerungen und ethische Probleme standen sich gegenüber.

Im ersten Fachvortrag mit dem Titel „Wieviel Experte darf/muss man in der Pflege sein?“ befasste sich Dr. Christian Gepart mit den Erwartungshaltungen an die Pflege im Langzeitbereich. Die Zukunft stellt neue Anforderungen an die Pflege (Ärztemangel, Aufgabenverschiebung, …). Wie wird man diesen gerecht, welche Ausbildungen und  Weiterbildungen sind angedacht, wie wird die Ausbildungsreform umgesetzt?

Dr. Martin Greifeneder ist Experte in Pflegegeldfragen und zeigte die fachlich-sachlich richtige „Argumentation und Dokumentation für Begutachtungen“. Sein Vortrag beinhaltete auch aktuelle und geplante Neuerungen beim Pflegegeld.

Frau wHR Mag. Dr. Kemetmüller stellte in ihrem Vortrag „Das Wesen eines ethischen Problems“ in der Theorie  vor, was sich als ein „ethisches Problem“ darstellt.
Moralische Unsicherheiten des pflegerischen Alltags - „Was will ich - was soll ich tun -was soll ich nicht tun?“ – finden im ethisch moralischen Stufenschema theoretisch eine Antwort. Werte und Normen haben in der professionellen Pflege-Bewohner/Patientenbeziehung eine zentrale Rolle. Mögliche, sich widersprechende Werte zwischen Pflegenden, Patienten, Klienten, Bewohnern und anderen Berufsgruppen erzeugen Probleme und Dilemmata. (Kemetmüller E., Gschwandtner G., 2013)

Nach dem Mittagsempfang, gegeben von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, führte Alexander Seidl mit „Alles was Recht ist“ in den interessanten Nachmittag zur Expertenrunde mit allen ReferentInnen.

Abgerundet wurde der Tag mit dem Vortrag „Freundlich, aber bestimmt“ von Alexander Seidl. In Gesundheitsberufen Tätige fühlen sich im Umgang mit PatientInnen und KollegInnen oft in der Zwickmühle - ist man freundlich, meint man, sich an den Wünschen des anderen orientieren zu müssen. Ist man bestimmt - befürchtet man, unsensibel zu sein. Wie man Verständnis für das Gegenüber zeigen und trotzdem beharrlich bleiben kann, erläuterte dieser Vortrag mit vielen Praxisbeispielen.

Veranstaltungsort war wie gewohnt der Landtagssaal des NÖ Landhauses in St. Pölten.

Wir freuten uns über die zahlreiche Teilnahme an diesem interessanten Tag, die Veranstaltung war ausgebucht!

Pressebericht

Programm & Unterlagen der ReferentInnen

9:00 Uhr
Begrüßung
Claudia Türk, Obfrau der Fachgruppe Pflege der ARGE NÖ Heime
Dir. Ing. Dietmar Stockinger, Obmann der ARGE NÖ Heime
Grußworte
VHR Dr. Otto Huber, Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Landesheime
Eröffnung
Landesrätin Mag.a Barbara Schwarz

9:30 Uhr
Mag. Dr. Christian Gepart, Rechtsanwalt, DGKP
"Wieviel Experte darf/muss man in der Pflege sein?"
Anforderungen und Erwartungshaltungen an die Pflege im Langzeitbereich
> Handout

10:45 Uhr
Pause

11:15 Uhr
Dr. Martin Greifeneder, Richter
"Pflegegeldbegutachtung - Argumentation und Dokumentation"
Wesentlicher Einfluss der Pflegekräfte durch fachlich-sachlich richtige Argumentation und Dokumentation auf die Begutachtung und Einstufung besonders bei dementiell und psychisch Erkrankten
> Handout

12:30 Uhr
wHR Mag. Dr. Eleonore Kemetmüller, DGKS, Leiterin des Departments für Pflegewissenschaft
"Das Wesen eines ethischen Problems"
> Handout

13:00 Uhr
Mittagsempfang gegeben von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll

14:00 Uhr
Alexander Seidl, NLP Trainer, Coach, Organisationsberater/-trainer
"Alles was Recht ist"

14:15 Uhr
Expertenrunde mit den ReferentInnen moderiert von Martin Kräftner

15:10 Uhr
Alexander Seidl, NLP Trainer, Coach, Organisationsberater/-trainer
"Freundlich, aber bestimmt"
Die richtigen Worte finden.
> Handout - folgt in Kürze!

16:00 Uhr
Schlussworte

Moderation: Martin Kräftner

Programm zum Download

Fotos

Wir danken unseren Sponsoren:

PflegeZimmer Handels- und Service GmbH, Sanitätshaus OrthoFit, Schülke & Mayr GmbH, 3M, SCA - Care of Life, Nutricia - Advanced Medical Nutrition